Kanu-Slalom: Starke Leistungen des OKV-Teams bei zweitem Weltcup in Polen

Die heutigen Ergebnisse des OKV-Slalomteams lassen auf Top-Leistungen im zweiten Weltcup in Krakau (POL) hoffen. Vizeeuropameisterin Corinna Kuhnle qualifizierte sich mit dem dritten Platz aus dem Vorlauf direkt für das Semifinale im K1 der Damen. Platz eins holte sich Europameisterin Ricarda Funk (GER), auf den zweiten Rang fuhr Mallory Franklin aus Großbritannien. Viktoria Wolffhardt, wieder sowohl im Kajak-Einer als auch im Canadier-Einer am Start, schaffte ebenfalls den Aufstieg in beide Semifinale. Im K1 fuhr die junge Niederösterreicherin auf den siebten Platz und im C1 schaffte die diesjährige Europameisterin die Qualifikation sogar mit Laufbestzeit vor der Brasilianerin Ana Satila und der Britin Mallory Franklin, die ebenfalls in beiden Bootsklassen antrat. Die Kärnterin Lisa Leitner qualifizierte sich mit dem 16. Platz im K1 ebenfalls für das morgige Halbfinale. Nadine Weratschnig gelang der Aufstieg im C1 mit dem 15. Rang. Youngster Antonia Oschmautz fuhr auf den 34. Platz im ersten Vorlauf und errang im Hoffnungslauf den 18. Platz, womit für sie heute Endstation war.

Bei den Herren im K1 fuhren Junioren-Weltmeister Felix Oschmautz mit dem 12. und Mario Leitner mit dem 21. Rang direkt ins Semifinale. Matthias Weger verpasste mit Platz 40 den direkten Einzug und holte im Hoffnungslauf den 30. Platz. Somit verpasste der Kärntner die notwendige Top Ten Platzierung für den Einzug ins Halbfinale.

Morgen Vormittag geht es für die OKV-Athletinnen weiter mit den Semifinale und Finale der Damen im Kajak-Einer. Mehr Informationen zum Rennwochenende und Live-Resultate finden Sie hier.

 

Wettkampf-Programm (Änderungen vorbehalten)

Samstag, 30.06.2018

10:08 Uhr K1W Semifinale

12:40 Uhr K1W Finale

 

Sonntag, 01.07.2018

09:03 Uhr C1W Semifinale

10:08 Uhr K1M Semifinale

12:03 Uhr C1W Finale

12:40 Uhr K1M Finale

***

Medien-Rückfragen:

Hannes Maschkan
+43 664 53 188 37
h.maschkan(at)mk-sports.at
www.mk-sports.at