Kanu-Slalom: Platz Sechs für Kuhnle bei Weltcup in Augsburg

Vize-Europameisterin Corinna Kuhnle musste sich heute bei der dritten Weltcup-Station mit Rang Sechs zufrieden geben. Platz Eins holte sich erneut Jessica Fox (AUS), vor Mallory Franklin aus England und Eva Tercelj aus Slowenien. Viktoria Wolffhardt, Lisa Leitner und Nina Weratschnig schieden im Semifinale aus.

Kuhnle qualifizierte sich heute Vormittag mit dem fünften Platz im Semfinale für den Endlauf der besten Zehn, in dem sie mit vier Strafsekunden und 10,09 Sekunden Rückstand Sechste wurde. „Corinna fährt auf einem Leistungslevel, dass sie in jedem Rennen auf dem Podest landen kann. Somit könnte man sich natürlich mehr erwarten, aber zwei Medaillen in vier Rennen, da kann man nicht wirklich enttäuscht sein“, so Cheftrainer Helmut Oblinger. Die Niederösterreicherin hatte bereits im oberen Streckenabschnitt Probleme, ihren Rhytmus zu finden, wodurch die sie zunehmend unter Druck geriet, zwei Tore berührte und somit vier Strafsekunden kassierte. Mit einem Rückstand von 10,09 Sekunden landete Kuhnle schlussendlich auf Platz Sechs. Den Sieg holte sich mit einem überlegenen Vorsprung von 6,46 Sekunden und einem fehlerfreien Lauf erneut Weltmeisterin Jessica Fox vor der Britin Mallory Franklin und der Slowenin Eva Tercelj, die 6,76 Sekunden langsamer als Fox war. Trotz des sechsten Platzes in Augsburg verbessert sich Kuhnle auf Platz Drei in der Weltcup-Gesamtwerung.

Die anderen OKV-Läuferinnen schafften den Aufstieg ins Finale nicht. Viktoria Wolffhardt bekam nach einer strittigen Schiedsrichterentscheidung eine 50-Sekunden-Strafe aufgebrummt und verpasste mit Platz 27 den Aufstieg ins Finale. Oblinger: „Viki ist richtig gut gefahren, die Strafe war ärgerlich, aber damit muss man leben. Den Speed hat sie und morgen geht es für sie im C1 weiter.“

Mit Platz 17 lieferte Youngster Nina Weratschnig heute erneut eine starke Leistung, auch wenn es nicht für die Qualifikation für das Finale reichte. Die Kärnterin Lisa Leitner beendete das Rennen auf Rang 20 und schied so ebenfalls im Semfinale aus.

Morgen, Sonntag, geht es mit den Halbfinal- und Finalläufen im C1 der Damen und im K1 der Herren weiter.

Mehr Informationen zum Rennwochenende finden Sie hier.

***

Programm (Änderungen vorbehalten):

Sonntag, 08.07.2018

  • 9:03 Uhr C1W – Semifinale
  • 10:08 Uhr K1M – Semfinale
  • 12:03 Uhr C1W – Finale
  • 12:40 Uhr K1M – Finale

Ergebnisse

K1W Semfinale

1            Ricarda FUNK                  GER       107.71                              0

2            Katerina KUDEJOVA       CZE        109.06  +1,35                  0

3            Mallory FRANKLIN          GBR       109.32  +1.61                  0

5            Corinna KUHNLE            AUT       109.93  +2.22                  0

17          Nina WERATSCHNIG     AUT       118.57  +10.86                0

20          Lisa LEITNER                    AUT      121.11  +13.40                8

27          Viktoria WOLFFHARDT AUT       161.02  +53.32                50

 

K1W Finale

1            Jessica FOX                      AUS       102.10                              0

2            Mallory FRANKLIN          GBR       108.56 +6.46                  0

3            Eva TERCELJ                     SLO       108.86  +6.76                  2

6            Corinna KUHNLE            AUT       112.19  +10.09                4

 

Medien-Rückfragen:

Hannes Maschkan
+43 664 53 188 37
h.maschkan(at)mk-sports.at
www.mk-sports.at