Kanu-Slalom: Preisl und Haslmaier-Müllneritsch Gesamtsieger im ECA Junioren Slalom Europacup

Das letzte Rennwochenende des ECA Junior Slalom Cups 2018 fand dieses Wochenende in Budweis (CZE) statt. Paul Preisl konnte mit zwei Siegen seine Führung im Gesamt-Europacup weiter ausbauen. Timo Haslmaier-Müllneritsch landete zwar mit Platz 7 und 5 nicht an der Spitze des starken Teilnehmerfeldes, war aber durch seine große Führung als Gesamtcup-Sieger nicht mehr zu gefährden.

Das Europacup-Finale des ECA Junioren Slalom Cups von 04.-05.08.2018 zeigte endgültig die Dominanz der österreichischen Spitzen-Youngsters Paul Preisl (K1) und Timo Haslmaier-Müllnertisch (C1). Der Niederösterreicher Preisl gewann auch die beiden Finalbewerbe am Samstag und am Sonntag und konnte so schlussendlich 360 Zähler auf sein Europacup-Punktekonto buchen. Damit gewann er überlegen den K1-Gesamt-Europacup mit 62 Punkten Vorsprung auf den Italiener Gabriele Grimandi.

Haslmaier-Müllneritsch konnte in den C1-Bewerben aufrgund starker tschechischer Konkurrenz kein Top-Ergebnis einfahren, siegte aber in der Gesamtwertung ebenfalls mit 355 Punkten und 15 Zählern Vorsprung auf den Zweitplatzierten, den Slowenen Martin Gale.

Lucas Aixner beendete das Rennwochenende im K1-Bewerb der U16-Klasse am Sonntag auf dem 15. Rang und fuhr somit mit dem 9. Platz in der Gesamtwertung ebenfalls ein Top-Ergebnis ein.

Die junge Wienerin Rosa Gräff konnte den Europa-Cup nach soliden Leistungen auf dem 4. Platz beenden.

***

Medien-Rückfragen:

Hannes Maschkan
+43 664 53 188 37
h.maschkan(at)mk-sports.at
www.mk-sports.at