ECA Ocean Racing European Championships fanden am Wochenende statt

Von 6.-7. Oktober 2018 fanden in der spanischen Küstenstadt Villajoyosa die Ocean Racing European Championships statt. Etwa 180 Kanutinnen und Kanuten aus 10 europäischen Ländern stellten sich der Herausforderung, die etwa 20km lange Strecke zwischen Villajoyosa und der Zielstadt Altea auf dem offenen Meer zurückzulegen. Schnellster Paddler war der Spanier Esteban Medina Ojeda, der eine Zeit von 1:245:37 Stunden vorlegte. Bei den Damen konnte sich die Französin Angie Leroux (1:36:53 Stunden) und mit einem Vorsprung von 1:20 Minuten klar durchsetzen. 

Neben den Senior-Bewerben starteten am Samstag auch die U23-Rennen, die bei den Männern der Französe Noe Pelizza für sich entscheiden konnte. Bei den U23-Damen gewann die ebenfalls aus Frankreich stammende Lisa Gras. 

Am Sonntag fanden die Masters-Rennen, die Mixed- und OC1-Rennen statt. Bei den Master konnte der Deutsche Michael Dobler Gold holen, bei den Damen in derselben Kategorie trat nur Emma Levemyr (SWE) an. 

Beim Mixed-Rennen von Villajoyosa nach Campello setzte sich das französische Team aus David Szlachte und der Flachwasser-Fahrerin Lea Caurant durch (1:10:30 Stunden). In der OC1 Klasse gewann der Lokalmatador Anres Lopes Perez (1:30:38 Stunden).