Kanu-Rennsport: Schwarz/Lehaci verpassen Finaleinzug über 200 m

Nach ihrem gestrigen 9. Platz im K2 über 500 m verpassten Viktoria Schwarz und Ana Roxana Lehaci heute beim Weltcup in Poznan den Einzug ins Finale über 200 m. In einer Zeit von 38,910 Sekunden landeten die beiden Oberösterreicherinnen in ihrem Semifinal-Lauf auf Platz 5. Am Ende fehlten Schwarz/Lehaci nur 0,228 Sekunden auf Rang 3, der für einen Finaleinzug notwendig gewesen wäre.  Den Sieg über 200 m holten sich die Sloweninnen Spela Ponomarenko-Janic und Anja Osterman vor Dominika Wlodarczyk und Katarzyna Kolodziejczyk aus Polen. Platz 3 ging an Marta Walczykiewicz und Helena Wisniewska ebenfalls aus Polen.

„Im Gegensatz zu gestern ist uns heute der Start geglückt und wir waren eigentlich gut dabei. Die Bedingungen waren aber sehr schwierig heute und auf den letzten 50 m sind wir mit den Grundwellen nicht mehr zurechtgekommen. Unser Fokus liegt aber voll auf den 500 m und die 200 m fahren wir vor allem, um mehr Rennpraxis zu bekommen“, so Viktoria Schwarz.

Bereits kommenden Freitag geht es für Österreichs Parade-Kanutinnen beim zweiten Weltcup in Duisburg wieder zur Sache, bevor Ende Juni die European Games in Minsk auf dem Programm stehen.