Kanu-Slalom: OKV-Herren im K1-Semifinale, Weratschnig scheitert im Vorlauf

Bei der Junioren und U23-WM in Krakau/POL standen heute am 2. Wettkampftag die Kajak-Einer (K1) Vorläufe der U23 Damen und Herren am Programm. Die OKV Athleten Felix Oschmautz, Mario Leitner und Matthias Weger nutzten bereits im 1. Durchgang ihre Chance und qualifizierten sich direkt für das Semifinale. Nina Weratschnig schied bereits nach den Vorläufen aus.  

Im Olympiazentrum Kolna an der Weichsel standen heute die K1 Damen und Herren Qualifikationsbewerbe der U23 Altersklasse am Wettkampfprogramm. Ihre Leistung nicht abrufen konnte Nina Weratschnig, die in beiden Vorläufen zu viele Torberührungen und Strafsekunden kassierte, um sich für das Semifinale zu qualifizieren. Die Kärntnerin landete im 1. Durchgang auf Platz 46 und im Entscheidungslauf auf Rang 25. Für einen Aufstieg hätte Weratschnig eine Top 20 Platzierung im 1. Heat bzw. Top 10 Platzierung im 2. Lauf gebraucht. Vorlaufsiegerin wurde die amtierende Europameisterin Amalie Hilgertova aus Tschechien.

Bei den Herren schafften alle rot-weiß-roten U23-Boote bereits im 1. Vorlauf den Sprung ins Halbfinale. Felix Oschmautz, der aus österreichischer Sicht die schnellste Zeit ablieferte, belegte mit +3,39 Rückstand und 4 Strafsekunden auf den führenden David Llorente aus Spanien den 10. Platz. Sein Teamkollege Mario Leitner bewältigte den Kurs ebenfalls nicht fehlerfrei und platzierte sich mit einem Rückstand von +4,39 Sekunden auf Rang 15. Matthias Weger holte sich sein Semifinal-Ticket als 23. mit gesamt +6,15 Sekunden Rückstand und einem Penalty.

Die OKV-Junioren greifen ab morgen, Donnerstag, 18.07.2019 ins Wettkampfgeschehen ein. Bei den Damen wird Antonia Oschmautz an den Start gehen, die bei der Junioren WM 2017 bereits einen 7. Platz verbuchen konnte. Eine WM-Premiere feiern die Youngsters Pauli Preisl (NÖ), Lucas Aixner (K) und Timo Haslmaier (K), die schon bei der Junioren EM in der Slowakei vor 2 Wochen ihr Können unter Beweis stellen konnten.

Bildmaterial zur honorarfreien Verwendung unter Angabe des Copyrights finden Sie nachfolgend: 

Felix Oschmautz (c) Rebekka Anton