Kanu-Slalom: Kuhnle landet nach Platz 10 in Prag im Gesamt-Weltcup auf Rang 3

In einem spannenden letzten Rennen wurde heute in Prag der Gesamt-Weltcup im Kajak-Einer (K1) der Damen entschieden. Corinna Kuhnle erwischte im Finale keinen guten Lauf und landete auf Platz 10. Vor dem heutigen Rennen im Gesamt-Weltcup noch in Führung liegend, rutschte Kuhnle am Ende auf Platz 3 zurück. Viktoria Woffhardt schaffte den Einzug ins Finale nicht und beendete das Rennen auf dem 22. Rang. Im Gesamtklassement bleibt die Tullnerin dennoch auf Position 7. Den Sieg im heutigen Rennen holte sich die Australierin Jessica Fox, vor Ana Satila aus Brasilien und der Slowenin Eva Tercelj. Der Gesamt-Weltcup geht an Fox vor Tercelj und Kuhnle.

Corinna Kuhnle qualifizierte sich heute Vormittag mit Platz 8 und +3,14 Sekunden Rückstand auf die Australierin Jessica Fox für das Finale der besten 10. Viktoria Wolffhardt verpasste hingegen mit Platz 22 und einem Rückstand von +8,43 Sekunden die Qualifikation.

Nach einem guten Start in den Endlauf verspielte Kuhnle ihren Chancen aufs Podest relativ früh. Die Niederösterreicherin kam von der Ideallinie ab, berührte zwei Tore und kassierte dafür insgesamt 4 Strafsekunden. Die Gesamt-Weltcupsiegerin von 2014 und 2015 beendete das Rennen schließlich auf dem 10. Platz mit +9,16 Sekunden Rückstand auf die 3-fache Weltmeisterin Jessica Fox aus Australien. Platz 2 holte sich die Brasilianerin Ana Satila (+2,87), vor Eva Tercelj aus Slowenien (+3,19 Sekunden).

„Ich habe mich im Finale eigentlich gut gefühlt, darum sind die Fehler umso ärgerlicher. Nach der ersten Berührung bin ich normal weitergefahren und wollte nicht zu viel riskieren. Bei der zweiten Berührung habe ich dann eine schlechte Linie erwischt und zusätzlich Zeit verloren. Dennoch bin ich gut in Form und schon sehr positiv auf die WM eingestimmt. Ich habe die letzten Rennen immer bewiesen, dass ich vorne mitfahren kann“, so Corinna Kuhnle.

Auch Cheftrainer Helmut Oblinger richtet seinen Blick schon auf die Weltmeisterschaften vom 25. - 29. September 2019 im spanischen La Seu d'Urgell: „Eigentlich hätten wir uns heute ein bisschen mehr erwartet, Conni (Anm.: Kuhnle) hat aber den Speed und abschnitzsweise bewiesen, dass sie ganz vorne dabei ist. Nach ihrem Sieg in Bratislava haben bei den letzten beiden Rennen immer nur Kleinigkeiten gefehlt und man kann positiv auf die Weltmeisterschaft blicken. Jetzt heißt es für alle den Weltcup abhacken, ein paar Tage ruhiger treten, daheim gut vorbereiten und voller Energie zur WM aufbrechen.“

Mit ihrem heutigen Sieg holte sich Jessica Fox mit 278 Punkten auch den Sieg im Gesamt-Weltcup. Mit 265 Punkten auf Platz 2 landete die Slowenin Eva Tercelj. Corinna Kuhnle sicherte sich mit 248 Punkten wie auch schon im Vorjahr Rang 3. Viktoria Wolffhardt beendet die Weltcup-Saison auf Gesamtrang 7 und Nina Weratschnig, die nur 3 der 5 Rennen bestritten hat, auf Rang 50.

Beim Weltcup-Finale in Prag starten morgen noch Nadine Weratschnig im Canadier-Einer (C1) und Mario Leitner sowie Felix Oschmautz im Kajak-Einer (K1) der Herren.

Gesamt-Weltcup: https://www.canoeicf.com/2019-icf-canoe-slalom-world-cup-standing

Mehr Informationen, Live-Resultate und Live-Stream finden Sie unter folgendem Link: https://www.canoeicf.com/

Programm (Änderungen vorbehalten)

Sonntag, 08.09.2019

09:00 Uhr | C1 Damen – Semifinale

10:05 Uhr | K1 Herren – Semifinale

12:03 Uhr | C1 Damen - Finale

12:40 Uhr | K1 Herren – Finale