3. PLATZ IM GESAMTWELTCUP FÜR VALENTINA DREIER

Die 22-jährige Kärntnerin Valentina Dreier konnte am vergangenen Wochenende beim Weltcup-Finale in Nujiang/CHN ein großes Karriereziel erreichen. Beim internationalen Wildwasser Sprint-Bewerb am Salween River in der Provinz Yunnan erzielte Dreier im Finallauf mit Platz 3 ihren ersten Weltcup-Podestplatz.

In einem sehr guten Lauf auf schwerem Wildwasser konnte sich die Athletin des Kajak Verein Klagenfurt gegen die regierende Sprint-Weltmeisterin Phenicia Dupras aus Frankreich und die amtierende Europameisterin Mathilda Rosa aus Italien durchsetzen. Den Sieg im Finale holte sich Hannah Brown aus Großbritannien vor der Deutschen Jill Eckert. Mit Bronze sicherte sich Valentina Dreier auch den 3. Gesamtrang im Weltcup 2019.

Den Sieg im Gesamtweltcup holte sich Mathilda Rosa aus Italien vor Jill Eckert aus Deutschland.