Bilanz zum Kanu-Slalom-Weltcup in Markkleeberg - Wir gratulieren herzlich!

Bei den Weltcuprennen der Slalom-KanutInnen im sächsischen Markkleeberg (Leipzig) gelangen den österreichischen SpitzenkanutInnen Top-Platzierungen:

- 2. Platz für Felix Oschmautz im K1-Slalom

- 3. Platz für Nadine Weratschnig im C1-Slalom

- 16. Platz für Viktoria Wolffhardt im K1-Slalom

- 20. Platz für Corinna Kuhnle im K1-Slalom und 5. Platz im Extreme Slalom  

- 21. Platz für Mario Leitner im K1-Slalom und 10. Platz im Extreme Slalom 

- 11. Platz für Antonia Oschmautz im Extreme Slalom

- 50. Platz für Moritz Kremslehner als jüngster Kanute im Starterfeld bei seinem Weltcup-Debüt 

 

Stimmen unserer AthletInnen nach dem erfolgreichen Weltcup-Wochenende:

„Der Fahrplan nach Tokio stimmt, dort möchte ich ins Finale und mit einer steilen Performance ist vielleicht noch mehr drin!“, so Felix nach seiner Leistung in Markkleeberg.

Nadine nach ihrem Podestplatz: „Der Speed passt und ich fahre selbstbewusst nach Tokio. Mein Ziel ist ein Finale, vielleicht wird es auch mehr!“

"Ich bin noch nicht ganz happy mit meinem Speed, aber die Formkurve steigt. Ich freue mich riesig auf die Olympischen Spiele. Mein Ziel für Tokio ist ganz klar - das Finale", sagt Viktoria, die sich derzeit in Tulln und in der Vienna Watersport Arena auf Olympia vorbereitet.

Moritz: "Einfach steil, bei einem Weltklasse-Rennen dabei zu sein und mich mit den ganz "Großen" zu messen. Mit meinen Läufen bin ich zufrieden, einige Passagen sind mir sehr gut gelungen. Das Nationalteam mit Felix, Nadine, Viki und den anderen war einfach super nett zu mir!"

Für das OKV-Kanu-Slalom-Olympia-Team, mit Felix Oschmautz (K1), Viktoria Wolffhardt (K1) und Canadier-Einer(C1)-Kanutin Nadine Weratschnig, war es der letzte internationale Vergleich vor den Olympischen Kanu-Slalom-Bewerben, Ende Juli, in Tokio. Am 1. Juli erfolgt die offizielle Einkleidung unseres Slalom-Teams durch das ÖOC, am 5. Juli fliegen unsere Slalom-Olympioniken ab nach Tokio. - Wir wünschen ihnen alles Gute und drücken fest die Daumen!

Für Antonia Oschmautz und Moritz Kremslehner ist die Junioren & U23 WM in Tacen von 6. bis 9. Juli das nächste große Ziel. Alles Gute unseren Jungstars - wir drücken die Daumen!