Breitensport

Kanuwandern ist eine äußerst breit gefächerte Sparte des Paddelsports, die vom beschaulichen Dahin-Paddeln an einem sonnigen Tag bis hin zum Manövrieren in extremen Wetter- und Wasserbedingungen reicht, die absolute Kontrolle über das Boot und entsprechende körperliche Fitness voraussetzen. Den ausübenden Sportlern zeigt sich die umgebende Landschaft in einer komplett neuen und ständig wechselnden Perspektive. Kanuwandern lässt sich allein oder in Verbänden und Vereinen ausüben, mit der Familie und bis ins hohe Alter, was diese Sparte des Kanusports zu einer beliebten Freizeitbeschäftigung macht.  

  • TID – Tour International Danubia

Die Tour International Danubia wurde 1956 als Freundschaftsfahrt zwischen Bratislava und Budapest ins Leben gerufen. Schnell erweiterte sich die TID und führt seit 2008 bis zum Schwarzen Meer, zur Insel Sacalinu.
Gemeinsam sind Paddler und Ruderer aus aller Welt unterwegs. Die ganze Ausrüstung wird selbst transportiert, die Einfachheit wird bewusst gelebt. Die Fahrt dient der Völkerverständigung, dem gegenseitigen Kennenlernen der Länder, der Kulturen und der Menschen untereinander. Tagesetappen von 25 bis 50km werden bei jedem Wetter bewältigt. Die Bundesverbände der acht austragenden Länder D / A / SK / H / HR / SRB / BG / RO organisieren gemeinsam die Fahrt.

Weiter Informationen zu unter www.tid.at zu finden.

Jahreskilometerleistungen 2018

Für 2018 haben 10 Mitgliedsvereine des OKV Kilometerleistungen der Mitglieder abgegeben, wobei 6 davon von Vereinen aus Oberösterreich stammen.

Wie bereits in den letzten Jahren stammt der Kilometermeister in der Vereinswertung aus Oberösterreich – die meisten Kilometer legten auch 2018 wieder die Paddler der Schnecke Linz zurück.

Gesamt wurde von den 10 Vereinen eine Kilometerleistung von ca. 216.000 KM für 2018 gemeldet. Leider fehlen von über 40 Vereinen Kilometermeldungen so dass man davon ausgehen kann, dass die österreichischen Paddler 2018 deutlich mehr als 350.000 KM im Flachwasser und Wildwasser auf österreichischen und internationalen Gewässern zurückgelegt haben.

Sieger der Einzelwertung wurde ein Paddler von Donau Linz der 2018 knapp mehr als 6.040 gepaddelt ist – dahinter folgen unsere Leistungssportlerinnen Ana Lehaci und Victoria Schwarz mit etwas über 4.000 km. Knapp dahinter ein Paddler aus Lenzing, der die 4.000km Marke knapp nicht erreicht hat.

Der OKV wünscht allen Vereinen und Paddlern eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison 2019